Nano World Cancer Day: Nanomedizin in der Krebsbehandlung

2. Februar 2017, DECHEMA-Kolloquium, Frankfurt am Main

 

Die DECHEMA als organisatorischer Betreuer der Deutschen Plattform NanoBioMedizin veranstaltet unter der Ägide der Europäischen Technologie Plattform Nanomedicine am 2. Februar 2017 ein DECHEMA-Kolloquium zum Nano World Cancer Day 2017 in Frankfurt am Main.

Die Veranstaltung ist Teil einer weltweiten Veranstaltungsreihe zum Nano World Cancer Day, an dem seit 2013 jährlich auf die Bedeutung der Nanomedizin für die Krebsbehandlung aufmerksam gemacht wird. Veranstaltungen zum Nano World Cancer Day 2017 finden im Rahmen des World Cancer Days  (4. Februar) statt und werden parallel in mehr als 12 Ländern organisiert.

Der Begriff Nanomedizin umschreibt den Einsatz von Nanotechnologie im Gesundheitswesen. Eines der vielversprechendsten Gebiete ist die Behandlung von Krebserkrankungen; von den rund 200 Nanotechnologie-Produkten, die derzeit in klinischen Studien getestet werden, zielen 31 % auf die Diagnose, Behandlung und das Monitoring von Krebspatienten.

Die Nanomedizin hat das Potential die Art und Weise der Behandlung von Krankheiten zu verändern. Die Herausforderungen in der Onkologie sind immens. Neueste Entwicklungen wie frühzeitige Diagnosemöglichkeiten, effizienterer gezielter Medikamententransport in spezifische Tumore, effizientere Radiotherapie Mitthilfe aktiver Nanopartikel, Nano-Chirurgie, etc. können gerade im Bereich der Onkologie neue Behandlungsmöglichkeiten eröffnen.

 

Organisatorisches

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Auf Grund begrenzter Kapazitäten ist aber eine Anmeldung zur Teilnahme erforderlich.

Bitte melden Sie sich online auf folgender Webseite an: http://dechema.de/Nano+World+Cancer+Day.html

Eine Anfahrtsbeschreibung finden Sie hier.

 

Programm