Informations- und Netzwerkveranstaltung der Deutschen Plattform NanoBioMedizin: Regulierung – Hürden und Probleme

12. Dezember 2016, Frankfurt am Main, DECHEMA-Haus

Ein wichtiges Ziel der Deutschen Plattform NanoBioMedizin ist es Konzepte für die Optimierung der Translation zu erarbeiten, um in dem hochregulierten Bereich der Medizin nanobiomedizinische Innovationen schneller und effektiver zum Patienten bringen zu können. Veränderungen oder Optimierungen des Translationsprozesses können jedoch nur durch Sensibilisierung der relevanten Akteure angestoßen werden.

Nach der erfolgreichen Informationsveranstaltung zum Thema Translation im November letzten Jahres, wollen wir das Thema Regulierung in den Vordergrund unserer nächsten Plattform-Veranstaltung stellen.

Die Veranstaltung wird von Dr. iur. Dr. med. Adem Koyuncu mit einer Präsentation über „Die neuen EU-Verordnungen für Medizinprodukte und In-vitro-Diagnostika - Überblick und Ausblick auf die praktischen Folgen“ eröffnet.

Außerdem stellen wir Ihnen Europäische Projekte vor, die zum einen Licht in den Zulassungsdschungel bringen und zum anderen eine offene präklinische Charakterisierung medizinischer Nanomaterialien anbieten.

Desweiteren informieren wir Sie über neue Fördermöglichkeiten durch EuroNanoMed III

 

Organisatorisches

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Auf Grund begrenzter Kapazitäten ist aber eine Anmeldung zur Teilnahme erforderlich. Bitte senden Sie das ausgefüllte Anmeldeformular per E-Mail an Frau Henke (henke@dechema.de).

Eine Anfahrtsbeschreibung finden Sie hier.

 

Programm

11:00
Begrüßung durch den Sprecher der Plattform Dr. Klaus-Michael Weltring

11:10
Die neuen EU-Verordnungen für Medizinprodukte und In-vitro-Diagnostika - Überblick und Ausblick auf die praktischen Folgen

Dr. iur. Dr. med. Adem Koyuncu, Rechtsanwalt und Arzt, Kanzlei Covington & Burling

Auf Anfrage (megelski@dechema.de) stellen wir Ihnen den Vortrag gern zur Verfügung oder wenden Sie sich bitte an den Vortragenden.

12:00
ENATRANS hilft beim Weg durch den Zulassungsdschungel

Dr. Nicolas Gouze, VDI/VDE-IT Berlin

12:30
Das European Nanomedicine Characterisation Lab (EU-NCL): kostenlose präklinische Charakterisierung medizinischer Nanomaterialien

Dr. Klaus-Michael Weltring, Gesellschaft für Bioanalytik Münster e.V.

13:00
Mittagessen

14:00
Neue Fördermöglichkeiten durch EuroNanoMed III

Dr. Alexandra Brennscheidt, VDI-TZ Düsseldorf

14:30

Kurzvorstellung (Elevator Pitches) von Mitgliedern der Deutschen Plattform NanoBioMedizin (Vorstellung von Projektideen)

  • Möglichkeiten der Elementanalytik in der Untersuchung von Nanomaterialien

Dr. Björn Meermann, Bundesanstalt für Gewässerkunde, Koblenz

  • Drug release testing of next-generation nanomedicines

Dr. Matthias Wacker, Projektgruppe Translationale Medizin und Pharmakologie (TMP), Fraunhofer IME, Frankfurt

  • Nanomaterialien: Toxikologische Bewertung und medizinische Anwendung

Dr. Yvonne Kohl, Fraunhofer IBMT, Sulzbach

  • ProNaCell, Protein-Nanopartikel basierte Wirkstofftransport-Plattform

Dr. Alexander Glassmann, Life Science Inkubator GmbH, Bonn

Dr. Robert Lindner, Kunststoff-Institut Lüdenscheid

Prof. Dr. Jörg Kreuter, Goethe Universität Frankfurt


16:00
 Ende der Veranstaltung