On 19 March 2018, we will hold a workshop on

"Scale-up and GMP Production - Requirements, Challenges and Practical Implementation"

in the DECHEMA-Haus in Frankfurt. Experts from Germany and the EU will talk about best practice examples and the gaps which still need to be addressed to bring nanomedicine from bench to bedside.

Take the opportunity to meet professionals in scale-up and the GMP compliant manufacturing of nanoparticles and nanopharmaceuticals and present your project to the community in an elevator pitch. Find out more about the availability of services to produce your own GMP batch for a clinical study and participate in the discussion about requirements to fulfill GMP compliant manufacturing as well as missing funding possibilities and gaps to translate your ideas into a nanomedical product.

The event targets the members of the German Platform NanoBioMedicine as well as professionals from universities, companies and institutions who are active in GMP production of pharmaceuticals and/or the scale-up of nanoformulations. Register by returning the completed registration form (PDF) to Petra Frömel (petra.froemel@dechema.de) till 28 Feb 2018.

Call for pitches:
Present your product, company, institution or project in a 7 minutes pitch. To apply for this session, please send a catchy title and a short description of your contribution to Dr. Nils Bohmer (nils.bohmer@dechema.de) till 28 Feb 2018. You will be informed via email about the application process.

Details and the agenda can be found here.


Motivation und Vorgeschichte der Deutschen Plattform für NanoBioMedizin

Trotz immenser Fortschritte in der modernen Medizin besteht immer noch großer Bedarf an neuen diagnostischen und therapeutischen Innovationen, um Krankheiten früher und gezielter diagnostizieren sowie besser und kostengünstiger therapieren zu können.


Eine Schlüsseltechnologie auf diesem Weg ist die Nanotechnologie, weil sie einerseits die Instrumente für eine noch detailliertere Analyse und ein daraus resultierendes besseres Verständnis der Krankheitsursachen und -abläufe liefert, und andererseits die Materialien zur Verfügung stellt, Krankheiten gezielter behandeln zu können. 

Megatrends wie Personalisierte oder Regenerative Medizin sind ohne nanotechnologische Lösungen nicht zu realisieren. 

Die Integration der Nanotechnologie in biomedizinische Anwendungen, kurz NanoBioMedizin genannt, erfordert neue Forschungsdisziplin übergreifende Konzepte und Wertschöpfungsketten. Dazu müssen Technologieentwickler aus den Materialwissenschaften, Chemie, Biologie und Physik mit medizinischen Anwendern wie Pharmazeuten, Klinikern und Industrieunternehmen zusammenarbeiten, um am Ende bedarfsgerechte Innovationen für Patienten auf den Markt bringen zu können. Als Rahmen für den erforderlichen Dialog all dieser Akteure ist eine deutsche NanoBioMedizin Plattform gegründet worden. Das Ziel, das mit dieser Plattform erreicht werden soll, ist eine integrierte Forschungsförderung von der Nanomaterialentwicklung bis zur Klinik, mit der das zweifellos vorhandene wissenschaftliche und wirtschaftliche Potenzial in der deutschen NanoBioMedizin durch nachhaltige Forschungsthemen und Strukturen weiterentwickelt werden kann. Es soll eine Spitzenposition Deutschlands in dieser Zukunftstechnologie erreicht und gefestigt werden.

Diese Ziele sind in einem Positionspapier zusammengefasst worden, dass Sie hier herunterladen können. 

Am 4. März 2015 wurde die Deutsche Plattform NanoBiomedizin gegründet. Wir freuen uns über das große Interesse der Fachwelt, das sich an diesem Tag zeigte.